[netznetz-info] (pls forward) NN_Panorama_Juli08 / Deadlines / Prozesse / Veranstaltungen ...

Findeisen Andreas Leo A.Findeisen at akbild.ac.at
Wed Jul 30 17:18:21 CEST 2008


Verehrte NetzNetz-Communities, 

anbei dürfen wir euch das 

"NetzNetz-Panorama" 

vom Juli08 zusenden. 


Die nächsten wichtigen Termine werden
jetzt alle kurz aufeinander folgen: 

* Morgen ist die erste Deadlines des zweiten 
Halbjahres (kurze Checkliste s.u.), 
* In 5 Wochen Jurytermin und Eröffnung von Paraflows 
* In 6 Wochen der Einreichschluss für DIGITALE KULTUR (85.000)
und die letzte Chance zur Neuvalidierung. 

Von daher haben wir nochmals alle
Grundstrukturen dargestellt, zur Erinnerung,  
genauso aber zum Weiterleiten an Interessenten. 

(sorry for x.posting)

--

Die besten Wünsche für den weiteren Sommer von

koordination at netznetz.net

Leo Findeisen
Florian Lauber
Joanna Pianka
Michael Zeltner

_________


Am 31.7.2008 kurz vor Mitternacht, wird die MA7-Deadline für 
Einreichungen im Bereich DIGITALE KUNST sein. 

Es werden € 50.000.- an Förderungen von einer internationalen 
Jury verteilt, die nächste Deadline wird erst zu Beginn 2009 sein, 
doch es gibt noch weitere Einreichfristen und Veranstaltungen
in diesem Jahr. 

Da immer wieder interessante Projekteinreichungen
an der Deadline oder den formalen Anforderungen 
scheitern, bzw. Interessierte von dieser Möglichkeit
nicht informiert sind, werden hier die Basisinformationen
zu den aktuellen Einreichmöglichkeiten in DIGITALER KUNST und
DIGITALER KULTUR (Deadline 14.9.2008) etc. nochmals 
zusammengefasst. 




===================================

I.   NetzNetz.net und die MA 7 für Neue Medien in Wien
II.  Digitale Kunst (2 x € 50.000)
III. Digitale Kultur (2 x € 90.000) 
IV.  Einrichtungsförderung (€ 100.000)
V.   Annual Convention (1 x e 100.000)

***** I. NetzNetz.net und die MA 7 für Neue Medien der Stadt Wien ***

Seit Beginn des Jahres 2006 wurde in Wien ein kulturpolitisches
Experiment gewagt, dessen Prototyp in mehrjähriger Vorbereitung
von vielen Wiener Protagonisten aus Digitaler
Kunst und Kulturen (bzw.- Netzkunst und
Netzkulturen) entworfen wurde. 

Statt einem herkömmlichen Juryprozess die Aufgabe der
`Qualitäts´- Evaluation, - und damit der 
Empfehlung zur Förderung durch öffentlicher Gelder -
zu übertragen, wollten diese ProtagonistInnen diese Rolle
selber übernehmen, den Wiener Szenen ständige Informationen
übereinander, potentielle neue Partner und schnellere
Transparenz in den Geldflüssen ermöglichen als bisher. 
Zusätzlich wurde ermöglicht, dass nicht nur Vereine, sondern
auch Einzelpersonen einreichen dürfen und vieles
mehr (s.u. zu den Vergabeprozessen). Die bisherigen Erfahrungen
und Modelle sind Ergebnis zahlreicher Diskussionen und Kompetenzen.
Deren Substrat funktioniert zwar mittlerweile, aber nichts
ist festgeschrieben. "NetzNetz.net" ist als Mailingliste
entstanden und mittlerweile auch ein Wiki, doch keine bürgerliche
Vereinsform des 19. Jahrhunderts steht dahinter, es ist und bleibt
ein loser, aber sehr aktiver Kooperationszusammenhang in Wien - und 
weltweit, für die, die es dazu benutzen wollen. 

In den Jahren 2006 und 2007 wurden dann je € 500.000.- für 
diesen zeitgenössischen Hybridbereich zwischen Digitaler Kunst 
und Digitalen Kulturen vergeben, neue Institutionen und 
Infrastrukturen sind entstanden und können arbeiten, 
zahlreiche Kooperationen wurden angeregt. Eine große 
Anzahl der erfolgreichen Bewerbungen finden durch 
ErsteinreicherInnen statt, was ein Hauptziel von NetzNetz.net
darstellt. 

Da in NetzNetz.net-Prozessen diese Szenen bestimmte
Anteile an Administration, Gestaltung und Kommunikation
einer innovativen und zeitgemäßen Vergabepraxis freiwillig 
übernommen haben, werden im Folgenden die AKTUELLEN 
RAHMENBEDINGUNGEN für euch die verschiedenen Budgetbereiche
nochmals zusammengefasst, v.a. für die, die sich erstmalig
dafür interessieren, ihre Projekte zur Förderung zu kommunizieren
und einzureichen. Alle Informationen beziehen sich auf den
Jetztstand, d.h. das Budgetjahr 2008 im Juli.


***** II.  Digitale Kunst (2. Jahreshälfte € 50.000) *******

* Jede und jede kann einreichen. Der Einreichschluss
ist DONNERSTAG, der 31.7.2008 um 23.59 Uhr. 

* Als Grundlage sind die neuen (!) Formulare
für das Antragsformular sowie das Projektbudget
zu verwenden. Analoge Beilagen wie DVD´s etc. sind
in fünfacher Ausfertigung bei der MA 7 abzugeben.
Mehr Information unter: 
http://www.wien.gv.at/amtshelfer/kultur/kulturabteilung/foerderungen/neuemedien.html

* Die Einreichungen sind direkt an Sylvia Fassl-Vogler, MA 7,
zu schicken. E-Mail: sylvia.fassl-vogler at wien.gv.at

* Darüber hinaus wird empohlen, die Grundzüge einer Einreichung auch
im Wiki von netznetz.net zu veröffentlichen. Durch diese Empfehlung, 
die sowohl von der Stadt Wien wie auch von NetzNetz kommuniziert wird, 
soll eine möglichst hohe Bekanntheit, Transparenz und die Einbindung 
der KünstlerInnen und Communities für Projekte der Digitalen Kunst 
gewährleistet werden. Diese Veröffentlichung ist rein freiwillig. 

* Die Empfehlung zur Fördung geschieht durch eine internationale Jury 
in der nächsten SITZUNG AM 11.9.2008.

* Die Ergebnisse werden nach Möglichkeit schon in der
Woche darauf bekannt gegeben, die Ergebnisse der
Maisitzung 2008 sind hier zu finden: 
http://www.wien.gv.at/kultur/abteilung/pdf/empfehl-digitale-kunst.pdf

* Die Jury wurde paritätisch von der Stadt Wien berufen (2 Mitglieder) und 
im Feber 2008 von den NetzNetz-Communities aus 7 KandidatInnen gewählt 
(2 Mitglieder). 
http://netznetz.net/wiki/Jurywahl_2008

* Unsere Wahl fiel auf ANNETTE SCHINDLER (ch) und FLORIAN CRAMER (de/nl), 
zu den CV´s: http://netznetz.net/wiki/Jurywahl_2008_-_Ergebnis

* Von der Stadt wurden GERIN TRAUTENBERGER (at/+) und
ANDREA RUPP (en/de ++) berufen.
+  http://www.linkedin.com/pub/0/397/41b 
+  http://www.microgiants.com/
++ http://www.azapp.de/

* Die NetzNetz-Communities haben außerdem das Recht, der Jury einen 
Community-Beisitz zu entsenden, der Auskunftsrecht auf Anfrage hat, 
aber keine Stimme. Für das Jahr 2008 wurden hierfür die Filmemacherin
BADY MINCK (+)und der Künstler und Physiker CHRISTIAN RUPP (++) deligiert. 
+  www.badyminck.com
++ www.christian-rupp.net 


III. Digitale Kultur (€ 85.000 im 2. Halbjahr)

* Jeder und jede kann EINREICHEN. 

* Die Einreichungen für die DIGITALE KULTUR (Communityvergabe) 
sind bis zum 14. September 2008, 23:59 ins NetzNetz-Wiki einzutragen. 
Zeitgleich sind diese an Sylvia Fassl-Vogler, MA 7, zu schicken.

* Die nächste Vergabewahl durch die Communities findet am 5. Oktober 2008 
im werkzeugH statt. www.werkzeugh.at/

* Anträge im Wiki können ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verändert 
werden. Danach haben die Communities 3 Wochen Zeit, die Anträge zu sichten.

* Die Anträge zum letzten Vergabeprozess sind hier zu finden: 
http://netznetz.net/wiki/Kategorie:2008
Die Ergebnisse hier: 
http://netznetz.net/wiki/Vergabewahlen_2008-03-30_-_Ergebnis 

* Projekte können sich im NetzNetz-Wiki einen Präsentationsplatz
reservieren und während des Vergabeprozesses im Sinne eines Basars
ihr Projekt kommunizieren und andere kennenlernen. Eine Reihe
von moderierten Kurzpräsentationen (sog. `Lightening Talks´) ermöglicht
die Präsentation mit Mikrophon und Beamer.

* Dass die EINREICHUNG durch jeden und jede geschehen kann, 
impliziert allerdings nicht, dass jeder und jede deshalb
mit eigenen Vergabepunkten DEN VERGABEPROZESS MITBESTIMMEN dürfte.

* Dazu bedarf es noch einer vorhergehenden VALIDIERUNG, in welcher ein 
unabhängiges Gremium darüber entscheidet, ob sich jemand für die Teilnahme 
und Beurteilung dieses Bereiches qualifiziert - denn Vergabepunkte können
und sollen auch ohne eigene Einreichung wirksam werden. Hierzu ist eine kurze 
Selbstbeschreibung der Interessen und Erfahrungen abzufassen, 
-Projektlinks sind ebenso hilfreich. Einfach bis zum 14.9.2008 
an folgende Adresse schicken: 
validierung at netznetz.net
Weitere Informationen unter: 
http://netznetz.net/wiki/Validierung#Validierungsgremium

* Da das NetzNetz-Experiment Partizipation und interessante
Ideen aller Provenienzen fördern will, ist die Einstiegsschwelle 
zur Validierung vergleichsweise niedrig. Eine Liste aller 
bisher Validierten (bzw. im März 2008 Neu- und Re-Validierten)
ist hier zu finden:
http://netznetz.net/wiki/Validierungsliste_2008-03-30

* Im März 2008 wurde ein neues Validierungsgremium gewählt, dass
aus der Netzkünstlerin lizvlx (at), dem Programmierer und Netzkünstler
Christopher Clay (at) sowie dem Soziologen und Netzkulturschaffenden
Eric Poscher (at) besteht.
http://netznetz.net/wiki/Validierungsgremium_2008_lizvlx
http://netznetz.net/wiki/Validierungsgremium_2008_Christopher_Clay
http://netznetz.net/wiki/Validierungsgremium_2008_Eric_Poscher

* Der Vergabeprozess für Projektanträge Digitale Kultur wird mit dem Modell
SUPER-TRUSTEE vom Programmierer Andreas Trawöger durchgeführt. Mögliche 
Detailänderungen werden wie gewohnt beim letzten CP (Community Plenum) vor dem 
Vergabetag festgelegt.

* Das SUPER-TRUSTEE-MODELL installiert einen 2-stufigen Vergabeprozess, in
welchem zuerst von jedem/r Validierten/er 100 Punkte auf 
Projekte (Producer-Voting) vergeben werden, parallel aber auch 100 Punkte auf sog. 
Trustee´s, also Vertrauenspersonen, die sich zuvor im NetzNetz-Wiki beworben 
und ihre Schwerpunkte angegeben haben.
Hier die Trustee-Bewerbungen der letzten Vergabe (unter dem Buchstaben `B´): 
http://netznetz.net/wiki/Kategorie:2008

* Die Trustees treten nach dem Producer-Voting zusammen und können nach
bestimmten Regeln Punkte tauschen und Projektförderungen heben oder
senken. Das Ergebnis entspricht für die MA 7 der Stadt Wien dann einer
Juryempfehlung wie gewohnt.

* Ein grafisches Modell (von den Kunststudierenden Patrick Schabus und Maria Krisper
verfasst) und eine weitere Erklärung findet sich hier: 
http://netznetz.net/wiki/Super_Trust_2008-03-30


********* IV.  Einrichtungsförderung (1 x 100.000) **************

* Pro Jahr werden durch eine nicht weiter gebundene Vergabe der MA 7 
die Institutionen gefördert, welche im Bereich der Digitalen Kunst
und Kultur arbeiten und um eine Förderung ihrer laufenden Infrastruktur 
ansuchen. 

* Die Vergabe geschieht nur einmal jährlich im Frühjahr, um dem laufenden
Betrieben ihr Funktionieren zu ermöglichen. Im Jahr 2008 betrug dieses
Budget € 100.000.

* In Absprache mit den NetzNetz-Communities beschränkt sich die Stadt um 
eine Höchstgrenze von € 25.000 jährlich pro Institution. 

* Die nächste Einreichung wird Anfang des Jahres 2009 möglich sein.

 
************** V.   Annual Convention (1 x 100.000) **************

* Die Annual Convention ist das neue "Festival für Digitale Kunst und Kulturen
in Wien". Es wird jeweils ab der zweiten Septemberwoche durchgeführt
und umfasst Rahmenevents, eine Ausstellung, ein Symposium, Workshops usf. 
Hier finden sich viele lokale und internationale KünstlerInnen und Kulturschaffende
ein und lernen sich kennen, viele der Protagonisten sind auch in den
NetzNetz-Communities unterwegs, obwohl dies keine Voraussetzung zur Durchführung
oder Teilnahme darstellt. 

* Im Jahr 2008 wurde die Annual Convention durch die Jury für Digitale Kunst auf 
zwei Jahre vergeben, um eine kontinuierliche Arbeit mit Kooperationspartnern, Förderern 
und Sponsoren und im In- und Ausland zu begünstigen. Das Budget im Jahr 2008 beträgt 
€ 100.000.

* Seit der ersten Durchführung im Jahr 2006 trägt das Festival den Obertitel "Paraflows", 
um die Positionen, Probleme und Trends zwischen "Back-to-Analog", dem "Web 2.0" und den 
Hybridbereichen zwischen Digitaler Kunst und Digitaler Kultur auf verschiedenen Ebenen 
zu thematisieren. 

* Die Annual Conventions in den Jahren 2008 und 2009 werden hauptverantwortlich
von dem Philosophen und Künstler Günther Friesinger sowie der Künstlergruppe monochrom.at 
durchgeführt, die Ausstellung im Jahr 2008 von Günther Friesinger und
der Medienkünstlerin Judith Fegerl. 

* Die nächste Bewerbung um die Durchführung der Annual Convention ist zu Beginn des
Jahres 2010 möglich.

* Die Annual Conventions der letzten Jahre sind hier zu finden: 
http://2007.paraflows.at/ - UN-SPACE
http://2006.paraflows.at/ - The nets beyound the net

* Diese Jahr steht sie unter dem Titel UTOPIA: 
http://www.paraflows.at/

* Die Eröffnung wurde diesmal auf denselben Tag gelegt wie
die Jurysitzung für DIGITALE KUNST, den 11. September 2008, 
der Veranstaltungszeitraum erstreckt sich bis 26. Oktober, die
meisten Events werden in der ersten Woche organisiert. 

===========
koordination at netznetz.net

Leo Findeisen
Florian Lauber
Joanna Pianka
Michael Zeltner



Noch Fragen? 
Diese können gerne an koordination at netznetz.net geschickt werden. 

-.--.-.-.-.-.-.-.-...-..-.-..-.-...-..-..-.-.-----.-.-.-....-.-.-.-



"Es geht ums Geld, und um mehr als Kunst"









-------------- next part --------------
An HTML attachment was scrubbed...
URL: http://listen.esel.at/pipermail/netznetz-info/attachments/20080730/9c0e73d6/attachment-0001.htm 
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: NN_Panorama_Juli08.rtf
Type: application/rtf
Size: 40197 bytes
Desc: NN_Panorama_Juli08.rtf
Url : http://listen.esel.at/pipermail/netznetz-info/attachments/20080730/9c0e73d6/attachment-0001.rtf 
-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: NN_Panorama_Juli08.doc
Type: application/msword
Size: 46080 bytes
Desc: NN_Panorama_Juli08.doc
Url : http://listen.esel.at/pipermail/netznetz-info/attachments/20080730/9c0e73d6/attachment-0001.doc 


More information about the Netznetz-info mailing list