[Presse] KunsTermine 9.12. - 15.12.

eSeL Mehl mehl1 at esel.at
Die Dez 9 16:59:28 CET 2003





                                  /\/\
                                 / / /
                               _/,/ /
                            _/` (/"/////,
 eSeL Mehl                  (          '```--.___
 9.12 bis 15.12.2003       /'   _),       ,-     '-.
                          /,   /   \            (\  \,
                          \_()/     \)   )' =_   ))  |
                                    |    |     .// _/)
                                    (   ( \_   //   /
                                     \  >_,\  (/)= /
                                     | | | \ #\| /
                                     |=| |=|\ ( (
 Ihr Info-Mehl                       (=> ( >( >),)
 in Sachen Kunst                     | | |=| \ ( (
 www.esel.at                         / / / /  ) |/
                                    /_( /_(   , ||

****************************** lipizzaner at esel.at *******
16.12. - 19h - Hilger Contemporary - http://esel.at/schau
*********************************************************

hAmSteR ist beruhigt. Es gibt knapp vor Weihnachten durchaus noch
Eröffnungen von Monsterausstellungen. Der Adventkalender läßt grüssen:
Dienstags die Wiener Werkstätten im MAK (ink. Shop), Mittwochs Roy
Liechtenstein im Kunstforum (inkl. Shop), Donnerstags Tal R in der Bawag
Foundation (übrigens ohne Shop), und Freitags X-screen im Mumok.

Offensichtlich lassen sich Firmenweihnachtsfeiern und verlängerte
Abendshoppingzeiten mit Ausstellunsgseröffnungen unter einen Nikolo-Hut
bringen. eSeL ist Vertreter der Christkindlfraktion und hofft auf dessen
Segen, wenn "Schau Schau" erst am nächsten Dienstag die Rolläden aufmacht.
Zudem weil die Feiertage ja jede Menge Besucherfreizeit bereit halten,
sofern sie nicht - wie beim hAmSteR -  schon jetzt mit "Ach, erledigen wir
das doch zwischen Weihnachten und Silvester"-Vorsätzen zugepflastert
wurden.

Übrigens finden sich zur Vorwahlkampf- pardon weihnachstzeit wieder
PolitikerInnen auf Einladungskarten. Wo ansonsten Kuratoren und
Museumsdirektoren das Sagen haben geben im MAK doch tatsächlich die Frau
Außenmininster und die Frau Bildungsministerin der Kunst - zumindest in
ihrer Eröffnungrede -  den Sanktus. Im Falle der letzteren durchaus
überraschend, weil die Universität für Angewandte Kunst (gleich nebenan)
zur Zeit jede Menge kreatives Potential auf die Entwicklung von
Protestmaßnahmen gegen ebenderen budgetäre Einsparungsmaßnahmen
investiert, weil der aktuellen Gegenwart in ferner Zukunft ein museales
Dasein als glorreiche Vergangenheit zumindest nicht erleichtert wird.
http://www.dieangewandte.at/stories/storyReader$248


eSeL glaubt übrigens nicht, dass Universitäten den Spagat zwischen
Kulturgut und Kommerz zu schaffen brauchen, wie zB dem (übrigens ersten)
Vorzeigelabel "Wiener Werkstätte" (neuerdings: WW) geglückt ist. Man
könnte den künstlerischen Protest in Form studentischer "Fastenopfer"
sonst als Anpassung an ökonomische Gegebenheiten (miß)verstehen.
http://www.vis-med.ac.at:8080/fastenopfer/cards.

Ebensolche Skepsis und Anerkennung sei den zeitgenössischen
Öffentilchkeitsstrategen dieser Woche gezollt.
Dank kreativ-karitativem Mehrwert hat das Bock-Label  erneut ein
gewaltiges Programm aus dem Boden gestampft
(http://www.bockaufkultur.at/), Suppe, Punsch und hoffentlich Geld fließt
am Tankstellen Wärmespender http://www.waermespender.at und Keks
http://www.move.to/keks.
Radio Orange beginnt seine selbstkaritative Weihnachtsauktion mit kuriosem
Allerlei. Immerhin gelangen dort auch Qualitingers Schuhe irgendwann unter
den Hammer. Sehr gefragt sind dort übrigens noch künstlerische Spenden.
(http://staff.orange.or.at/cgi-bin/auction.pl)

Ist so ein Kunstkauf eigentlich karitativ, wenn er KünstlerInnen zu gute
kommt? rätselt der eSeL. Neu im Reigen der Kunst-Kunstmärkte ist der
Carribean Superkunstmarkt im Freiraum im Quartier21, tatsächlich gehen
davon 100% der Werkankäufe ins Künstlergeldbörserl. In der Angewandten
gibt´s Bücher billiger, auch im Blumberg beginnt das Weihnachtsprogramm.

Dass als aktueller Trend gemeinsame Labels die öffentliche Wahrnehmung
erleichtern, scheint sich mittlerweile bis in die Vergangenheit
herumgesprochen zu haben.

Dass jene, die in den Sechziger Jahren in der Galerie "Nächst St. Stephan"
augestellt wurden, sich damals als Künstlergruppe namens "St. Stephan"
deklariert hätten, war dem eSeL bisher nicht bekannt. Nächst Sammlung Essl
im Schömerhaus wird jedenfalls so betitelt. Für eSeLs LunchLecture Gäste
ist posthume Vereinnahmung als "Lunch Actionists" jedenfalls nicht
geplant. (Samstags 2Megatscheli!) Ja, auch andere Galeristen dürfen
weiterhin dort in Erscheinung treten ohne sich von eSeL den Verlust ihrer
Autonomie vorwerfen lassen zu müssen. Sofern die Nutzung und Bespielung
eines Ortes und Markennamens nicht ohnehin durch die künstlerische und
kuratorische Konzepte doppelt deutlich gemacht wird. Wer weiterhin in
solchen einfachen Zuweisungen weiterdenken will, muss halt genauer
hinschauen.

Dass Koketterie mit "großen" Labels/Namen/Funktionsbezeichnungen durchaus
hilfreich sein können, zeigt Heimo Zobernig der mit seinem Un-Design
immerhin die Wienerwerkstättenschau und - weil´s so schön ist? - auch
gleich ein Standard-RONDO-Heftl gestalten durfe. Seine Studenten stellen
sich unter dem Titel "K.O.Zobernig" wiederum in den Schlagschatten seiner
Prominenz. Das Tanztheater Homunculus hinterfragt die eigene
Öffentlichkeitsarbeit im Tanzquartier unter dem Titel "Alles gelogen?" und
verlangt nach Bewertung der Fakten au der Bühne. Die Hobbythek genügt sich
als eigenes, neuerdings mobiles Label, und verbirgt per Understatement die
5-Jahres-Jubiläum von Maschek, und der Künstlersynergie aus -
namedropping!  Gemüseorchesterjörgpiringer und Elffriedeelffriede.
Elffriede die sich ja als Verwalterin ihrer eigenlabels geschickt fern
aller Systeme und mittendrin zu bewegen versteht, fabrizierte uebrigens
eine der Postkarten-Attachements dieser Woche. No.2, Cloed Baumgartners
gibts modisch unter dem Label MILCH, diese wiederum als Teil der von Cloed
betreuten "Boutique Gegenalltag", die die Grenze zwischen Kunst und
Kommerz abschreitet. Letzte Woche wurde die mobile Boutique in Graz
eingenistet und naechste Woche bietet sie in der Galerie Art und Weise
junge Designerstuecke fuer unter den Christbaum. Die Multifunktionale
Cloed, diesmal selbst upgecyelt in ihrer Parallelexistenz als Modemacherin
UND Kuenstlerin gibt´s als doppelter Eyecatcher (sic!) bei Schau Schau.

Der eSeL wird sich derweil theoretisch darüber schlau machen, inwieweit
"Orte als Träger vorhandener Strukturen und Konventionen funktionieren,
bzw. inwieweit sie eine undefinierte und abstrakte Pattform darstellen,
die durch die Erfahrung des Indivuduums forwährend artikuliert und
rekontextualisiert wird." (nachzulesen in: "Untitled. Experience of
Place." Alberta Press 2003, Buchpraesentation Montags in der Secession)
Während eSeL Praxistest in Stereo bekanntlich am Dienstag startet, kann
der hAmSteR Euch mit Hilfe seiner Termine nur - wie immer - dazu
auffordern derlei Kunstigkeiten "selbst zu erfahren".

SchnePfe ist hingegen an den Zugkraft großer Namen gescheitert. Das
Resumee ihres letzten  Versuches, doch noch einen Hasen, der als Trademark
funktioniert, persönlich zu Gesicht zu bekommen, findet Ihr nach den
Terminen.


Dienstag, 9.12.
-----------------

9.12. - 11.12. – 10-18h / Bücherbazar. Publikationen der Angewandten zu
Aktionspreisen / Angewandte
http://www.angewandte.at


Ab 9.12. – 19h / Carribean Winter. Superkunstmarkt.  / Freiraum q21, MQ
http://www.artphalanx.at/php/show.php?submenu=21#

9.12. – 19h / Wie finde ich das? - dreimal gefragt / Culture2culture
Büros, q21, MQ
http://www.culture2culture.at/

9.12. – 19h / K.O.Zobernig / Auto
http://www.parking-lot.org/

9.12. – 19h / Gender Mainstreaming: Ingrid Gumpinger / Oegfa
http://www.oegfa.at/index

9.12. - 19h / Architektur-in-Progress: Peter Fattinger / Bene Atrium
http://www.architektur-inprogress.at/vortragsreihe.htm

9.12. – 19h / Wandlungen: Ereignis Skulptur. Die Sammlung René Clemencic /
Belvedere
http://www.belvedere.at/ausstellungen/vorschau.php

9.12. – 19h / Mary Beth Edelson: Unpacking Activism. The Flexibility and
Power of Artists / Akademie  Raum M13A
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-November/003204.html

9.12. – 19h / Der Preis der Schönheit. Zum 100. Geburtstag der Wiener
Werkstätte / MAK
http://www.mak.at

9.12. – 19h / Buchpräsentation: Die Lust am Zerstören  / Depot
http://www.depot.or.at

9.12. – 19h / Georg Eisler - Ein Menschenbild / Galerie Ernst Hilger
http://www.hilger.at


9.12. – 19h /    Edgar Honetschläger: Der Geruch des Schnees / Galerie Charim
http://www.charimgalerie.at/start.htm

9.12. – 19h / G.R.A.M: Die Wiedergänger / Galerie Christine König
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-December/003310.html

9.12. - 20h / görls cultures cd-rom präsentatation & party / Aera


Mittwoch, 10.12.
----------------------

10.12. – 18h / Die Bücher der KünstlerInnen II. / Kupferstichkabinett der
Akademie der bildenden Künste

10.12. – 18h / Themenschwerpunkt Kunstkritik:Redaktionsbüro / basis-wien_MQ
http://www.basis-wien.at/

10.12. – 19.00h / Buchpräsentation: Sophie Lille: Was einmal war. Handbuch
der enteigneten Kunstsammlungen Wiens / Secession
http://www.czernin-verlag.com/buecher/index.php3?bkid=40

10.12. – 19.00h / Roy Liechtenstein /  BA-CA Kunstforum
http://www.kunstforumwien.at/index.php?area=ausstellung

10.12. - 18.30h / Vortrag "Asian Art in London 2003" / Museum für Völkerkunde
http://www.ethno-museum.ac.at/ge/aktuell/veranstalt.html

10.12.- 19 Uhr / mittwochs 49: Die Architektur und die Kunst. Eine
Konfrontation / AzW
http://www.azw.at/event.php?event_id=357

10.12. – 19h / Präsentation ARGEkultur Gelände Salzburg / Depot

10.12. – 20h / angewandte @ project space: Buchpräsentation "Frauen
entdecken Konstantinopel und den Orient" / Kunsthalle project space
http://www.dieangewandte.at/stories/storyReader$661



Donnerstag, 11.12.
----------------------
ab 11.12. – ab 17h / Grüne Weihnachten / AzW
http://www.azw.at/event.php?event_id=359


11.12. – 18.30h / "Das Gedächtnis des Malers", Vortrag von Univ. Prof. Dr.
Harald Welzer  / Leopold Museum
http://www.memory-research.de/

11.12. – 19h / Buchpräsentation: Meisterwerke der Österreichischen Galerie
Belvedere, Wien / Belvedere
http://www.belvedere.at/information/news.php

11.12. – 19h / schnaubomationen mit elffriede & jörg piringer & Maschek
5jahres-Jubiläum / Hobbythek bei "...to be continued"
http://www.hobbythek.at/

11.12. – 19h / Dara Birnbaum:  Media as a creative Weaponry:/ Akademie 
Raum M13A
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-November/003204.html

11.12. – 19h / Blasenwerfer03: A bubble is a bubble is a bubble is a
bubble / Art A.T.O.M, Schleifmuehlgasse 17




11.12. – 19h / Pogmahon:  Evegenie Anyebe, Florian Leibetseder, Aladin
Sani Anyebe / Neustiftgasse 23
http://www.paxvobiscum.de/pogmahon.com/

11.12-19.30h / Tal R: Arcade / Bawag Foundation
http://www.bawag-foundation.at/

11.12. – 19.30h  / St. Stephan. Monsignore Otto Mauer zu Ehren / Semmlung
Essl im Schömer Haus
http://www.sammlung-essl.at/frame.htm?/deutsch/ausstellungen/archiv/st_stephan.html

11.12. – 20h / Art Slam / Institut für Germanistik
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-November/003176.html

11.12. – 20h / IL GRIFONCINO - LA DISCOTECA / Klaus Engelhorn 22
http://www.klausengelhorn.com/data/system/html/frameset.php?gal=22

11.12. – 20h / Vorweihnachtliche Zumutbarkeiten: Simon Frearson:
Performance / Wiener Blut, Spiegelgasse 19


11.12. – 14.12. – 20.30h / tanztheater homunculus : Alles gelogen /
Tanzquartier Wien
http://www.tqw.at/Content.Node/de/presse/284.php?ver_id=320


11.12. – 21.15h / Film und Theorie: Das Blaue vom Himmel: Velvet Goldmine
/ Depot
http://www.depot.or.at

11.12. – 22h / Film Ist. 7-12  / Votivkino
http://www.medienwerkstatt-wien.at/news/archiv/2003/25/25-film-ist.htm

11.12. – 22h / The Now Unit (Falm, Guy the Guy, Callrider)  / b72
http://neon.trashy.at/


Freitag, 12.12.
--------------------


12.12. – ab 15h / Weihnachtskunstdiskont. Der 88.- Euro Shop / IG Bildende
Kunst
http://www.igbildendekunst.at


12.12.-14.12. / Kunst dusche / Atelier Zillner
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-December/003316.html


12.12. – 14.12. – ab 16h / Agnes Hamvas und G.R.STYLE (Elena Grasmick) /
Galerie Artundweise
http://www.artundweise.net


12.12. – 18h  / 7. WIENER VIDEO- UND FILMTAGE / Schikaneder
http://www.schikaneder.at/kino/z-movie-line/body_z-movie-line.html


12.12. – 18.30h / REALITY CHECK. Positionen gegenständlicher Kunst /
Kunsthaus Frauenbad
http://www.weissenbacher.net/html/news.php


12.12. & 13.12. – 20.30h / mythoLogien. Ein Erzaehlabend / Hotel Altstadt
Vienna, Roter Salon

12.12.-19h / the crystal web: Alfred Stohl: Albrecht Dürer / Kunsthalle
project space
http://www.thecrystalweb.org/site/

12.12. – 19h / X-Screen. Filmische Installationen und Aktionen
der 60er und 70er Jahre / Mumok
http://x-screen.notlong.com

12.12. – 19.30h / Elffriede Jelinek: Bambiland  (Inszenierung:
Schlingensief) / Burgtheater
http://www.burgtheater.at/Content.Node2/home/spielplan/spielplan_termin.php?eventid=368695

12.12. - 20h / Les Traversees / Wuk Flieger
http://www.wuk.at/index/id/14/va_id/1034/

12.12. – 21h / CLUB RUS /???? / secession
http://pages.akbild.ac.at/dsf/


Samstag, 13.12.
--------------

ab 13.12. – 19h / Weihnachten im Blumberg / Blumberg
http://www.blumberg.at
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-December/003317.html

13.12. - 10h bis 19h / Schnittpunkt: Wer spricht? Ausstellungstexte /
Sammlung Essl
http://www.schnitt.org/


13.12. – 12.00h / eSeLunchLecture: 2Megatscheli / Galerie Christine Koenig
http://esel.at/lunchlectures


13.12. – 14h / Autorennfahren auf Zeit / from beyond, q21, mq
http://www.mqw.at/programmdatenbank/index.phtml?cc=mq&tmp=det&VA_OID=______366803___1101&lang=1

13.12. – ab 14h / Petersburger Hängung / KUNST in der Nordbahnstraße",
Nordbahnstraße 52-54
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-December/003318.html


13.12. – 11h-17h / pogmahon.fashion.brunch / Neustiftg. 23, 1070 Wien,
Eingang Bäckerei Notz
http://www.pogmahon.com

13.12. – 21h  / SCHAMMDRUEBER feiert: Thanksgiving.
Dankedassesunsgibtparty / Kai`s Asian Food Burggasse 123

Sonntag, 14.12.
---------------------

14.12. – 11h / Pitanga-Lectures: Robert Pfaller: EINBILDUNGEN OHNE
EIGENTÜMER. Interpassivität und das Lustprinzip in der Kultur / Votivkino
http://www.pitanga.at/sinn.htm


14.12. – 18h / fiber: heft-iges Fest / Couchuc, 8; Hernalser Gürtelbogen
70-71
http://www.fibrig.net/


14.12. – 14h / Brot und Spiele: Barbara Reisinger + Gerold Tusch /  A9
Forum Transeuropa
http://www.a9-forumtranseuropa.at/programm_k.htm

14.12. – ab 14h / 5uper Cheap Punsch. The Revenge / 5uper-Raum, Electric
Avenue, q21, MQ
http://5uper.net/

14.12. – 19h /  Tapejockey Oliver Hangl / keks, Karlsplatz
http://move.to/keks


Montag, 15.12.
--------------------


15.12. -18h / Mit Gott gegen Hitler / Hs1, NIG
http://mailman.pvl.at/pipermail/safari/2003-December/003296.html

15.12. – 18.30h /  Buchpräsentation: Untitled (Experience of Place)  /
Secession
http://www.secession.at

15.12. – 19h / DOKUMENTATION III. Gesellschaft / Fotogalerie Wien

15.12. – 18.00h / Ludwig Jäger: Transkriptive Verfahren. Zur medialen
Logik der kulturellen Semantik / IFK

http://www.ifk.ac.at/calendar.php?e=129




****************************** lipizzaner at esel.at *******

Schau Schau.
Sieben KünstlerInnen präsentieren sich x2

mit Matthias Bade, Cloed Baumgartner, Peter Fattinger, Elffriede, Oliver
Hangl, Clemens Kindermann, Mahony

Kurator & Konzept: eSeL
Ausstellungsplakat: Deutschbauer/Spring
Audiokatalog: eSeL und Roger Stein

Eröffnung: 16.12.2003
Finissage & Konzert: 17.1.2004

geschl. 24.12.- 31.12.2003, 5.1.-6.1.2004
geöffnet: 2.1. bis 3.1.2004

In der
Galerie Hilger Contemporary

A-1010 Wien, Dorotheerg. 5
Di - Fr 10 - 18 Uhr, Di - Fr 11 - 19 Uhr
Sa 10 - 16 Uhr, Mo geschlossen
TEL.: +43-1-512 53 15
FAX: +43-1-513 91 26

http://esel.at/schau

****************************** lipizzaner at esel.at *******

schnePfe hat diesmal das Schlusswort:

"jetzt habe ich es wirklich verschissen.
auch der vierte versuch der schnePfe, sich den dürer in der albertina
anzusehen, ist gescheitert. selbst am donnerstag morgen um zehn uhr stehen
die menschen bereits bis vor die eingangstür schlange. da haben auch noch
andere gemeint, sie könnten die massen austrixen.

somit ist die schnePfe offiziell an einem perfekten marketingkonzept
gescheitert und fühlt sich schlecht, weil sie sich für einen kurzen moment
einen elitären hauch in der kunst zurückwünscht, einsame schluchten, in
denen sich ab und zu ein gestresster kunststudent verirrt und ruhe und
zeit, sich was genau anzusehen.

sich für kunst anstellen zu müssen, ist eine relativ neue erfahrung für
die schnePfe. die langen schlangen um das belvedere bei monet hat sie nur
aus der ferne bestaunt, aber jetzt muss sie sich mit der schlange
auseinandersetzen und steht vor einem dilemma - anstellen oder nicht? sich
freuen, dass sich so viele menschen für kunst interessieren oder alles nur
als großen schwindel abtun?

sich für etwas, auf das man sich freut und das einem wichtig ist,
anzustellen, ist ja o.k., das problem ist nur, dass das ergebnis dann
wenig erfreulich ist. sich in einer menschmasse wiederzufinden, die wie
ein zäher strom an den werken vorbeizieht, bei einem kurzen anhalten und
anschauen, wird der druck von hinten bald allzu gross, also weiter im
strom, ist wenig befriedigend. kein wunder, dass die albertina so hohe
katalogabsätze hat!

aber wahrscheinlich ist die schnePfe selber schuld, wenn sie wieder am
letzten drücker alles haben will. trotzdem, verflixt ist das!"

***

In diesem Sinne be prepared! & doch noch eine frohe Adventzeit!
>:e)






-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : SCHAU_Baumgartner.jpg
Dateityp    : image/pjpeg
Dateigröße  : 11852 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : http://liste.nde.at/pipermail/e-basis-presse/attachments/20031209/fb2374c2/SCHAU_Baumgartner.bin
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : SCHAU_Elffriede.jpg
Dateityp    : image/pjpeg
Dateigröße  : 97176 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : http://liste.nde.at/pipermail/e-basis-presse/attachments/20031209/fb2374c2/SCHAU_Elffriede.bin